Wildfire Music UG | Konzert- und Tourneeveranstalter | Dresden
Samstag, 17.12.2022

The Butcher Sisters

18,00 € zzgl. Gebühren
Samstag, 17.12.2022
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

LOCATION

NAUMANNs
Karl-Heine-Straße 32
04229
Leipzig

Neandertaler & Dosenbier Tour 2022

Support: Ruins of Perception

Sechs vor Testosteron strotzende Moschusochsen, behangen mit Goldketten, schwerer als ihre Stiernacken sie tragen können. Männlichkeit wird hier groß geschrieben, weil es ist ein Namenwort. Deutschrap hat die Messlatte sehr tief gelegt, doch die sechsköpfige Hustlebande tanzt gekonnt Limbo drunter hindurch. Mit einem Sound, der härter knallt als jeder Booster und Riffs, so fett, als seien sie in der Massephase, ist das neue Album „Alpha & Opfah“ das größte musikalische Schwergewicht Deutschlands und die garantierte Supernova eines jeden Gendersterns. Nur das Niveau ist tiefer als der Bass.
Spannung : ** // Humor : ** // Anspruch : – // Action : * // Erotik
Warnhinweis: Exzessives Hören könnte Ihren Bizeps auf ungeahnte Größe wachsen lassen und bei
Frauen eine spontane Schwangerschaft hervorrufen.

Hauptschule trifft auf Sonderschule:
Hardcore und Rap können einpacken, denn diese Rechts-links-Kombination beider Genres zerberstet beide Szenen gleichermaßen. Mit Breakdowns, die Knie zum Schlottern bringen und Bässen, die Subwoofer zertrümmern, drückt der Sound mehr als Dwayne “The Rock“ Johnson auf der Hantelbank. Adidasanzüge, Goldketten und Baseballkappen sind genauso ihre Markenzeichen wie das inflationäre Erwähnen ihres eigenen Namens: TBS. Die Bewahrer der Männlichkeit und des gepflegten Proletentums sind die Stimme einer ganzen Generation.
Mit Texten aus dem Leben mangelt es den muskelbepackten Teilzeit-Hustlern nicht an Authentizität, womit sie sich im True-heitsgrad direkt über Manowar einordnen. Ihre Vorbilder Beavis von Beavis und Butthead und Butthead von Beavis und Butthead spiegeln sich grundlegend in der Lyrik wider: “Weniger Inhalt ist mehr“ lautet das Motto. So wird gezielt Wert darauf gelegt, niederste Instinkte anzusprechen, anstatt das Gehirn überstrapazierende Themen zu behandeln.
Dicke Hose, dicker Benz, dicker Geldbeutel: Das sind die Prioritäten. Und wer diese Mukke scheiße findet, ist auch für ein Tempolimit auf der Autobahn. Also, alle Mittelspurschleicher auf die Seite (aber bitte nach rechts)!
Das neue Album „Alpha & Opfah“ überholt alles bisher Dagewesene mit einem Affenzahn und lässt Rapper wie kettcarfahrende Teletubbies aussehen. Nur wenn dir TBS eine Kopfnuss verpasst, sterben mehr Gehirnzellen als bei diesem Rhythmusnick-Stiernackentraining. Wer St. Anger liebt, wird dieses Album hassen. Jeder kann sich warm anziehen, denn diese Boys sind cooler als Slush-Eis.

Samstag, 17.12.2022

The Butcher Sisters

Neandertaler & Dosenbier Tour 2022

Support: Ruins of Perception

Sechs vor Testosteron strotzende Moschusochsen, behangen mit Goldketten, schwerer als ihre Stiernacken sie tragen können. Männlichkeit wird hier groß geschrieben, weil es ist ein Namenwort. Deutschrap hat die Messlatte sehr tief gelegt, doch die sechsköpfige Hustlebande tanzt gekonnt Limbo drunter hindurch. Mit einem Sound, der härter knallt als jeder Booster und Riffs, so fett, als seien sie in der Massephase, ist das neue Album „Alpha & Opfah“ das größte musikalische Schwergewicht Deutschlands und die garantierte Supernova eines jeden Gendersterns. Nur das Niveau ist tiefer als der Bass.
Spannung : ** // Humor : ** // Anspruch : – // Action : * // Erotik
Warnhinweis: Exzessives Hören könnte Ihren Bizeps auf ungeahnte Größe wachsen lassen und bei
Frauen eine spontane Schwangerschaft hervorrufen.

Hauptschule trifft auf Sonderschule:
Hardcore und Rap können einpacken, denn diese Rechts-links-Kombination beider Genres zerberstet beide Szenen gleichermaßen. Mit Breakdowns, die Knie zum Schlottern bringen und Bässen, die Subwoofer zertrümmern, drückt der Sound mehr als Dwayne “The Rock“ Johnson auf der Hantelbank. Adidasanzüge, Goldketten und Baseballkappen sind genauso ihre Markenzeichen wie das inflationäre Erwähnen ihres eigenen Namens: TBS. Die Bewahrer der Männlichkeit und des gepflegten Proletentums sind die Stimme einer ganzen Generation.
Mit Texten aus dem Leben mangelt es den muskelbepackten Teilzeit-Hustlern nicht an Authentizität, womit sie sich im True-heitsgrad direkt über Manowar einordnen. Ihre Vorbilder Beavis von Beavis und Butthead und Butthead von Beavis und Butthead spiegeln sich grundlegend in der Lyrik wider: “Weniger Inhalt ist mehr“ lautet das Motto. So wird gezielt Wert darauf gelegt, niederste Instinkte anzusprechen, anstatt das Gehirn überstrapazierende Themen zu behandeln.
Dicke Hose, dicker Benz, dicker Geldbeutel: Das sind die Prioritäten. Und wer diese Mukke scheiße findet, ist auch für ein Tempolimit auf der Autobahn. Also, alle Mittelspurschleicher auf die Seite (aber bitte nach rechts)!
Das neue Album „Alpha & Opfah“ überholt alles bisher Dagewesene mit einem Affenzahn und lässt Rapper wie kettcarfahrende Teletubbies aussehen. Nur wenn dir TBS eine Kopfnuss verpasst, sterben mehr Gehirnzellen als bei diesem Rhythmusnick-Stiernackentraining. Wer St. Anger liebt, wird dieses Album hassen. Jeder kann sich warm anziehen, denn diese Boys sind cooler als Slush-Eis.

18,00 € zzgl. Gebühren
Samstag, 17.12.2022
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

LOCATION

NAUMANNs
Karl-Heine-Straße 32
04229
Leipzig

Latest News

Keine Latest News vorhanden!

Ähnliche Shows nach Genre

Andere Shows in Leipzig

JOIN WILD
FIRE
MUSIC

Newsletter

COVID-19

ACHTUNG! Bedingt durch die COVID-19 Pandemie kommt es leider vermehrt zu Konzertverschiebungen bzw. Absagen.

Aktuelle Verschiebungen

Matthew Mole
17.08.22
Matija
08.10.22
Berlin Boom Orchestra
30.10.22
Visions of Atlantis
14.10.20 –> 29.09.21 –> 15.09.22